Kein Angebot der Arbeitgeber in der Tarifrunde Süßwarenindustrie

ferrantraite - iStock

Am 4. April haben wir uns zu einer ersten Tarifrunde mit dem Verband der Ernährungswirtschaft (VdEW) getroffen, um über höhere Entgelte und Ausbildungsvergütungen für die Süßwarenindustrie Niedersachsen/Bremen zu verhandeln.

Unsere Tarifkommission begründete zunächst ausführlich unsere Tarifforderungen:

  1. Erhöhung der Entgelte und Ausbildungsvergütungen um 6,5 %
  2. Übernahme der Auszubildenden im erlernten Beruf nach dem Ende der Berufsausbildung

Die Arbeitgeber legten in der Verhandlung jedoch kein Angebot vor. Statt dessen beklagten sie sich über die zahlreichen Geltendmachungen von Beschäftigten aus der Süßwarenindustrie auf höhere Nachtschichtzuschläge.

Hintergrund ist, dass im Manteltarifvertrag der Süßwarenindustrie eine Regelung zur Höhe der Nachtzuschläge enthalten ist, die laut Bundesarbeitsgericht unzulässig ist. Viele Beschäftigte haben jetzt höhere Zuschläge geltend gemacht. Hier findest du weitere Informationen zur Rechtslage rund um die Nachtzuschläge.

Vor diesem Hintergrund wurden auf Wunsch der Arbeitgeber, die Tarifverhandlungen auf den 5. Juni 2019 vertagt.

Eins ist jedoch sicher: Wenn es auch in der 2. Tarifrunde kein abschlussfähiges Angebot gibt, werden weitere Aktionen in den Betrieben notwendig sein.

 

Spitzenleistung verdient mehr! Wir wollen eine Lohnerhöhung für die Beschäftigten in der Süßwarenindustrie, die nicht nur die Inflation ausgleicht, sondern eine echte Teilhabe am Leben ermöglicht!“

Die Arbeitgeber werden uns nichts schenken. Nur wenn wir stark sind, erreichen wir starke Ergebnisse! Werde Mitglied und unterstütze die Tarifkommission!