Erste Verhandlung für die Molkereien Weser-Ems ohne Ergebnis

Nejron Photo - shuttertsock

Am 24.04.2019 haben wir uns zu einer ersten Tarifverhandlung für die Molkereien Weser-Ems mit dem Arbeitgeberverband Agrar-Genossenschaften-Ernährung getroffen. Unsere Forderung ist der Abschluss eines neuen Einkommenstarifvertrages mit einer Erhöhung der Entgelte um 6,25 %.

Von den Arbeitgebern wurde die Übernahme der Abschlüsse der norddeutschen Flächentarifverträge von 3 % für 2019 und 2,6 Prozent für 2020 angeboten.

Das Angebot der Arbeitgeber ist aber nicht ausreichend, um den Unterschied zwischen den Entgelten der regionalen Mitbewerber und dem Tarifgebiet Molkereien Weser-Ems zu verringern.

Auf dieser Basis konnte daher keine Einigung erzielt werden. Es wurde ein neuer Verhandlungstermin für den 16.05.2019 vereinbart.

Im Anschluss an die nächste Verhandlungen werden Mitgliederversammlungen stattfinden. Dort werdet ihr dann alles weitere erfahren.

Wir bitten allen NGG-Mitglieder in den Betrieben, die Tarifkommission zu unterstützen und sich für weitere Aktivitäten bereitzuhalten!

 

 

Du arbeitest in der Milchwirtschaft? Hier kannst du online Gewerkschaftsmitglied werden. Denn nur wenn wir auch in der Zukunft weiterhin viele Mitglieder haben, werden wir in der Lage sein uns für gute Arbeitsbedingungen einzusetzen.